Familienheim und Garten Verlagsgesellschaft mbH

Springen sie direkt:

Ihre Sucheingabe:

Sie befinden sich hier: Archiv > Inhalt März 2008
← vorheriger BeitragInhalt April 2008
nächster Beitrag → Inhalt Februar 2008
 

Inhalt März 2008



Heftausgabe März 2008
Gartenjahr
Artikel lesen
Gartenjahr Grüne Termine im März
"Fürchte nicht den Schnee im März, darunter schläft ein warmes Herz", tröstet eine Bauernregel. Riskant für frühe Aussaaten, Triebe und Blüten ist der Frost, der sich mit einer Vlies­abdeckung reduzieren lässt.

Ziergarten
Artikel lesen
Pflanzen Pflanzliche Lebenskünstler im Ökosystem
Ohne Sonnenenergie kein Leben, ohne Wasser kein Pflanzenleben. Voraussetzung für ein gesundes Wachstum ist zudem ein nährstoffreicher Boden zur Aufnahme der erforderlichen Nährstoffe. Lebenskünstler begegnen einem im Alltag nicht selten, aber auch im Pflanzenreich gibt es solche, die sich durch sparsame Lebensweise von anderen unterscheiden.
Artikel lesen
Pflanzen Farbenfrohe Blütenteppiche
In den Frühjahrsmonaten schlägt die Stunde der bunten Polsterstauden. Wie der Name schon sagt haben wir es hier mit niedrigen, polsterbildenden Stauden zu tun. Die Pflanzen können über mehrere Jahre an einer Stelle verbleiben und bilden immer größer werdende Teppiche. Die gezüchteten Kulturformen sind in der Regel kräftiger als ihre wild wachsenden Vorfahren und zeichnen sich durch leuchtende, kräftige Blütenfarben aus.

Obst
Artikel lesen
Pflanzen Baumformen und deren Eignung für den Hausgarten (Teil 1)
Spricht man von Baumformen, denkt man zuerst an die Größenverhältnisse zwischen Krone und Stamm. Das erscheint logisch, doch ist die Wurzel – wir sprechen von der Unterlage – und der Standort – im Wesentlichen die Bodenqualität – für den Aufbau des Habitus mitentscheidend. So unlogisch wie es ist, auf ganz leichtem Boden einen Baum auf schwachwachsender Unterlage zu pflanzen, so sinnlos ist es, einen Hochstamm auf eine solche zu veredeln. Großrahmige Bäume werden allgemein auf starkwachsende Wurzel gesetzt. Verallgemeinernd kauft man höhere Bäume auch auf stärker wachsenden Wurzeln.

Gemüse

Gartenfachberatung
Artikel lesen
Pflanzen Bodenbearbeitung und Düngung (Teil 2)
Der Boden ist bearbeitet, die Pflanzen sind ausgewählt und das Wetter lässt (hoffentlich) die Finger kribbeln und man sagt: Auf in den Garten! Etwas fehlt aber noch, oder? Richtig, der Dünger ist noch nicht verteilt. Denn neben Boden, Wasser, Luft, Licht und weiteren Wachstumsfaktoren benötigen die Pflanzen noch ein wenig "Futter" zum Wachsen. Und ohne diese Nahrungsquelle gedeihen weder Obst, Gemüse noch Blüten- und Zierpflanzen wie diese Ramblerrose zu den gewünschten Schmuckstücken im Garten.
Heim und Hobby
Artikel lesen
Haus | Garten | Leben Rasenmäher im Einzeltest
  • Benzin-Rasenmäher HRX 537 C von Honda
  • Benzin-Rasenmäher Evolution von Brill
Artikel lesen
Haus | Garten | Leben Neuheiten
  • Gabionen-Hochbeet von Betafence
  • Dreh-Wäschespinne von Beckmann
  • 40 Jahren Original Gardena-System
  • Hybrid Power®-Rasenmäher von WOLF-Garten
Artikel lesen
Haus | Garten | Leben Was man aus Omas Häuschen alles machen kann
Viele alte Häuser werden nur deshalb abgerissen, weil es den neuen Besitzern an Ideen mangelt. Zu alt, zu klein und zu wenig Wärmedämmung, lauten meist die Argumente. Doch mit dem Abriss geht so manche Jugenderinnerung zu Bruch und ein großzügiger Neubau ist nicht billig. Dass es auch anders geht, zeigt Joachim Schmidt in einer ideenreichen Entwurfs-Studie.
Artikel lesen
Haus | Garten | Leben Alles klar mit der Sonne? - Solarthermie als Basis des Heizens
Das Energiepotential der Sonne ist unerschöpflich und reicht aus, um uns dauerhaft und umweltfreundlich mit heimischer Energie zu versorgen. Denn sie liefert pro Jahr 10.000mal so viel erneuerbare Energie wie wir verbrauchen. Da kann es doch nur sinnvoll sein, dachte Familie Meier, das Heizen des Hauses der Sonne zu überlassen. Keine schlechte Idee. Schließlich hört, sieht und liest sie jeden Tag in den Medien davon. Und CO2 kann man auch noch einsparen, meint der Opa. Dann schmilzt der Schnee auch nicht so schnell. Und der Bach am Haus bleibt im Frühjahr auch im Bett.

Küche und Kochen
Artikel lesen
Genuss Hoffentlich bleibt noch etwas übrig für Ihre Gäste zu Ostern
  • Schokoladen-Kokos-Kuchen
  • Gebratene Puddingschnitten

Hallo Freunde
Artikel lesen
Wühlfried 03/2008: Fröhlichbunte Ostereier
Eier im Osternest sind traditionell ein Symbol für Leben und Fruchtbarkeit. Und jedes Jahr wieder eine auch schöne Tradition, im Familienkreis Ostereier zu färben oder kunstvoll zu bemalen.

  • Tipps rund ums Osterei
  • Buch-Tipp: Das große Ostereier-Buch
  • Spiele-Tipp
    • Mario & Sonic bei den Olympischen Spielen
    • Patapon

Tiere
Artikel lesen
Haus | Garten | Leben Landschildkröten
Schildkröten gehören zu den ältesten Lebewesen auf unserer Erde. Zusammen mit den Panzerechsen (Krokodile) sind die Schildkröten eine der Tiergattungen, welche sich bis heute kaum verändert haben.

← vorheriger BeitragInhalt April 2008
nächster Beitrag → Inhalt Februar 2008

Datenschutz | Impressum | Kontakt
Die Website enthält Bilder von www.pixelio.de

Familienheim und Garten Verlagsgesellschaft mbH

Dienste

Links

Copyright

Familienheim und Garten
Verlagsgesellschaft mbH
Bonn 2016

Entwicklung/Realisierung

MultimedaConcept, Bonn
Kennedyalle 17, 53175 Bonn
office@mmcm.de
www.mmcm.de


Werbeanzeige
Werbeanzeige
Werbeanzeige