Familienheim und Garten Verlagsgesellschaft mbH

Springen sie direkt:

Ihre Sucheingabe:

Sie befinden sich hier: Pflanzen > Gartenberatung > Rosen im Frühjahr richtig schneiden!
← vorheriger BeitragGartenschauen 2017
nächster Beitrag → Vom Umgang mit dem Gartenboden
Autor:
Dahlmann, Philippe

Rosen im Frühjahr richtig schneiden!



März 2017 Rosen benötigen regelmäßige Pflege. Der Schnitt nimmt dabei eine wichtige Stellung ein. Durch einen richtigen Schnitt können die Pflanzen besser "abtrocknen", sind unempfindlicher gegen Pilzkrankheiten und bilden schönere Blüten aus. Die Pflanzen werden zur Bildung neuer Triebe aus der Basis angeregt und verjüngen sich damit sehr gut.

Rosen treiben früh aus. Dann ist der Jung­austrieb in der Regel mit Läusen besetzt oder bekommt durch Spätfröste einen Schaden. Der Frühjahrsschnitt (gegen Ende März) beseitigt diese Probleme.

Der richtige Schnitt richtet sich danach, an welchem Holz die Blütenbildung erfolgt. Es wird in Rosensorten und -arten unterschieden, die am diesjährigen oder am einjährigen Holz blühen.

nach obenAm diesjährigen Holz blühende Rosen

Hierzu zählen Beetrosen, Edelrosen, Bodendeckerrosen und Zwergrosen.

Für diese Gruppe gilt:

  • Trockene, kranke, schwache, reibende, nach innen wachsende und alte Triebe, nach Möglichkeit, an der Basis entfernen.
  • Schwachwüchsige Sorten auf 3 bis 5 Augen (etwa 10 bis 15 cm) zurückschneiden.
  • Mittelstark und -stark wachsende Sorten auf 4 bis 8 Augen (etwa 20 bis 25 cm).
  • Der Schnitt erfolgt etwa 0,5 cm oberhalb des Auges.

Grobe Faustregel: Beim Schnitt müssen nicht unbedingt die Augen (Knospen) an den Trieben gezählt werden. Es reicht aus, die Pflanzen auf etwa Rosenscherenlänge einzukürzen.

nach obenAm einjährigen Holz blühende Rosen

In diese Gruppe sind Kletter-, Park-, Strauch- und Wildrosen einzuordnen. Diese Rosen werden nur auslichtend geschnitten:

  • Trockene, kranke, schwache, reibende, nach innen wachsende und alte Triebe, nach Möglichkeit, an der Basis (Bodenoberfläche) entfernen.
  • Die Vorjahresruten (bzw. Triebe) bleiben erhalten; bei Kletterrosen werden sie angebunden.

Tipp: Die Ruten der Kletterrosen nicht durch das Rankgitter "flechten", denn das erschwert den Schnitt im Folgejahr.

nach obenBeetrosenschnitt in zwei Schritten


  1. Auslichtungsschnitt durchführen. Trockene, kranke, schwache, reibende, nach innen wachsende und alte Triebe werden entfernt (siehe Bildreihe unten).
  2. Diese Beetrose gehört zu den stärker wachsenden und wird jetzt noch auf etwa 4 bis 8 Augen zurückgeschnitten.

Rose: vor dem Schnitt
© Verband Wohneigentum e. V./Dahlmann
Rose: vor dem Schnitt
... ausgelichtet
© Verband Wohneigentum e. V./Dahlmann
... ausgelichtet
... auf 4-8 Augen eingekürzt.
© Verband Wohneigentum e. V./Dahlmann
... auf 4-8 Augen eingekürzt.
5 mm oberhalb schneiden
© Verband Wohneigentum e. V./Balster
5 mm oberhalb schneiden


nach obenGrundsätzlich gilt für alle Rosen

  • Schwacher Wuchs, kräftiger Schnitt.
  • Starker Wuchs, schwächerer Schnitt.
  • Der Schnitt muss regelmäßig erfolgen.
  • Trockene, kranke, schwache, reibende, nach innen wachsende und alte Triebe nach Möglichkeit an der Basis (an der Bodenoberfläche) entfernen.
  • Schnitt im Frühjahr gegen Ende März
  • Infos zum Rosenschnitt unter:
    www.wohneigentum.nrw/youtube
    www.gartenberatung.de/gartenrosen

← vorheriger BeitragGartenschauen 2017
nächster Beitrag → Vom Umgang mit dem Gartenboden
Augen
Augen
Augen
Der Frühjahrsschnitt der Rosen
ADR-Rose 'Novalis' (von Kordes)
ADR-Rose 'Novalis' (von Kordes)
ADR-Rose 'Novalis' (von Kordes)
Rosenpflanzung im Herbst
Hagebutten sind wertvolles Winterfutter.
Hagebutten sind wertvolles Winterfutter.
Hagebutten sind wertvolles Winterfutter.
Einfach gut leben ohne Herbst-Stress

Schlagworte dieser Seite:

Auslichtungsschnitt, Beetrose, Edelrosen, Jung­austrieb, Kletterrosen, Rose, Schnitt, Spätfröste, Triebe

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um alle Artikel mit diesem Schlagwort anzuzeigen.

Bitte melden Sie den Kommentar nur, wenn er andere Menschen beleidigt, beschimpft oder diskriminiert, oder Äußerungen enthält, die Gesetze verletzen (beispielsweise zu einer Straftat aufrufen).


Datenschutz | Impressum | Kontakt
Die Website enthält Bilder von www.pixelio.de

Familienheim und Garten Verlagsgesellschaft mbH

Copyright

Familienheim und Garten
Verlagsgesellschaft mbH
Bonn 2016

Entwicklung/Realisierung

MultimedaConcept, Bonn
Kennedyalle 17, 53175 Bonn
office@mmcm.de
www.mmcm.de


Werbeanzeige
Werbeanzeige
Werbeanzeige